Seminartage pädagogische Seminare

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Während des Seminartags für das pädagogische Seminar gab es für die Gruppen unterschiedliche interessante Angebote.  

Einführung in die Arbeit mit dem Active-Board

In der Friedrich-List-Schule Hildesheim stellte ein Fachlehrer Möglichkeiten der unterrichtlichen Nutzung des Active-Boards sehr anschaulich dar. Anschließend haben sich die Referendarinnen und Referendare selbst in kleinen Gruppen am Active-Board ausprobiert.


Körpersprache im Klassenraum
Fragestellung:
  • Welche nonverbalen Signale führen zu einem schweren Stand vor der Klasse?
  • Wie strahle ich Souveränität, Überlegenheit und Dominanz aus?
  • In welchen Situationen setze ich am besten körpersprachliche Signale ein?
  • Wie gehe ich am besten auf unterschiedliche Schülertypen körpersprachlich ein? 

Insbesondere zur Beantwortung dieser Fragen sind zahlreiche Übungen zum sicheren Auftreten sowie Rollenspiele für exemplarische Situationen aus dem beruflichen Alltag, die von den Referendaren auf Karten aufgeschrieben worden sind, durchgeführt worden.


Methodentag

LiV und FL haben individuell eine Methode vorbereitet, die bereits im jeweils eigenen Unterricht durchgeführt worden ist. Nach einer kurzen theoretischen Einführung in die Methode sowie deren didaktisch-methodische Funktion durch die Referenten, haben die TN die Gelegenheit bekommen, die jeweilige Methode anhand einer konkreten Aufgabenstellung praktisch anzuwenden.
Zum Einsatz kamen hier zum Beispiel:
Stationenlernen im Sportunterricht mit Bezug zu Ausbildungsberufen aus dem Baugewerbe.Lernen am selbsterstellten Modell sowie eine Magische Wand als Wissensspiel zur Klausur- und Prüfungsvorbereitung.


Beratung in der Schule

Bestandsaufnahme: Mein Verhalten in Gesprächssituationen
Gesprächstechniken in der Beratung: Aufnehmendes Zuhören, Kontrollierter Dialog, Aktives Zuhören, Zirkuläres Fragen, Umdeuten
Phasen der Gesprächsführung
Beratungsanlässe in der Schule, Schullaufbahnberatung

Unterrichtsbeobachtung und Unterrichtsreflexion

Die Referendarinnen und Referendare sehen die Videoaufzeichnung einer Unterrichtsstunde, die der Leiter des pädagogischen Seminars mit Schülerinnen und Schülern einer Klasse der Berufsfachschule - Wirtschaft - durchgeführt hat.

Die Unterrichtsstunde wird von den Referendarinnen und Referendaren analysiert und anschließend im Rahmen eines Rollenspiels besprochen. In dem Rollenspiel übernehmen einzelne Referendarinnen und Referendare die Rolle der Fachleitung, der Leiter des Seminars übernimmt die Rolle der Lehrkraft, die den Unterricht durchgeführt hat.

Der Erwerb der folgenden Kompetenzen soll gefördert werden: 

  • Referendarinnen und Referendare evaluieren Unterricht und reflektieren ihn, auch mit Kolleginnen und Kollegen, im Hinblick auf Lernwirksamkeit und Nachhaltigkeit für die Schülerinnen und Schüler.
  • Sie nutzen die gewonnenen Erkenntnisse für die Optimierung des Unterrichtens, auch in Kooperation mit Kolleginnen und Kollegen.
  • Sie sind zu konstruktiver Kritik bereit und fähig.

 

 

Ein außerschulischer Lernort im erlebnispädagogischen Bereich

Zunächst als Abschlussveranstaltung der gemeinsamen Arbeit im pädagogischen Seminar gedacht, entwickelte sich der Tag im Hochseilpark Skyrope zu einer sehr effektiven Fortbildungsveranstaltung, die viele Anregungen für die Arbeit mit Schülerinnen und Schülern bot. Nach einem Kurzvortrag über die Frage "Was ist Erlebnispädagogik?" ging es einige Kilometer in den Wald, wo unter Anleitung von kompetenten Referenten zwei Aufgaben in der Gesamtgruppe gelöst werden mussten. Hier zeigte sich die hervorragende Entwicklung der Gruppe in den vergangen 18 Monaten und die Aufgaben, ein fiktives Moor zu überqueren und ein 80 cm hoch gespanntes Seil zu überwinden, wurden mit Bravour gelöst.

Anschließend kletterten wir nach einer ausführlichen Sicherheitseinwesung im Hochseilpark, wo jeder nach seinen individuellen Möglichkeiten Herausforderungen bewältigen konnte. Mit Ermutigung und Unterstützung durch die Begleiterinnen und Begleiter hat jeder und jede von uns neue Erfahrungen gemacht und die eine oder andere Grenze überwunden.

Ein ereignisreicher, spannender Tag und ein passender Abschluss für 18 Monate gemeinsame effektive Arbeit.

Nähere Informationen über Erlebnispädagogik und die Angebote in Bad Harzburg sind der Website www.skyrope.de zu entnehmen.