Seminartag Büroberufe

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Das Fachseminar Büroberufe besucht  VW Coaching in Hannover

„Öffnen Sie neue Türen und entdecken Sie Ihre Erfolgsgeschichte!“ Geprägt von diesem Leitsatz arbeiten 92 Personen der Volkswagen Coaching GmbH am Standort Hannover, aufgeteilt auf die Bereiche „Berufsausbildung“, „Weiterbildung“ sowie „Managemententwicklung und überfachliches Training“. Der diesjährige Seminartag des Fachseminars Büroberufe am 16. März sollte genutzt werden, um die Türen der Volkswagen Coaching öffnen zu lassen, so entschieden die Seminarteilnehmer unter Leitung von Fachleiter Gerhard Frost gemeinsam. Barbara B., Studienreferendarin an der BBS 14 in Hannover erklärte sich bereit, den Tag zu organisieren und im Volkswagenwerk Hannover anzufragen.

In Hannover angekommen, zeigte sich schnell, dass der Niederlassungsleiter seinen Leitsatz lebt. Nach einer kurzen Einführung in die Strukturen der VW Coaching GmbH öffneten sich die Türen im bildlichen Sinne: Zusammen mit den Bereichsleitern für Kompetenzentwicklung, berufliche Bildung Automatisierungstechnik und berufliche Bildung Mechanik & Fahrzeugtechnik wurden zunächst intensiv die Aufgaben und Ziele von VW Coaching GmbH diskutiert.  Dann begann eine Führung durch alle Bereiche der Berufsausbildung. Im kaufmännischen Bereich wurden gerade die Auszubildenden zur Kauffrau für Bürokommunikation eines 1. Ausbildungsjahres intern im Bereich DV geschult, im gewerblichen Bereich werden die Auszubildenden mit Hilfe einer Junior-Firma an ihre späteren Aufgaben herangeführt: Die Ersatzteilbeschaffung im Bereich Metall liegt komplett in der Hand der Auszubildenden. „Die Azubis lernen hier, Verantwortung zu übernehmen und auch in stressigen Situationen einen klaren Kopf zu bewahren“, so der Leiter berufliche Bildung. „Außerdem müssen wir uns refinanzieren, unser Budget reicht nicht aus, um alle Dinge zu verwirklichen, die wir planen. Durch unsere Junior-Firma können wir uns intern Geld hinzuverdienen“ ergänzt der Niederlassungsleiter.

Die Seminarteilnehmer zeigten sich begeistert. „Ich hätte nicht gedacht, dass wir  so kompetent betreut werden und das sich die Führungskräfte selber so viel Zeit für uns nehmen“, so eine Studienreferendarin von der BBS 14 in Hannover. „Ich hätte nicht gedacht, dass die Herren auch Selbstkritik üben und die Probleme so ehrlich aufzeigen“ fügt ein Studienreferendar an der Friedrich-List-Schule in Hildesheim hinzu. Auch Fachseminarleiter Gerhard Frost zeigte sich begeistert: „Ein durchweg gelungener Seminartag!“