Seminartag Wirtschaftswissenschaften

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Welche Handlungssituationen lassen sich in einem mittelständischen, modern geleiteten Unternehmen identifizieren? Der Industriebetrieb WINI - MEIN BÜRO gewährte den Fachseminaren Wirtschaftswissenschaften am Seminartag zu dieser Fragestellung aufschlussreiche Einblicke.

Rudolf Bandick (Kaufmännischer Geschäftsführer), Ralf Raetzer (Technischer Gesamtleiter) und Thomas Brühl (Gesamtverkaufsleiter) widmeten sich mehrere Stunden den interessierten Fragen der neugierigen Referendargruppe. Rudolf Bandick präsentierte zunächst den Familienbetrieb, der seit über 100 Jahren erfolgreiche Unternehmensgeschichte im Bereich der Büromöbelfertigung schreibt. Thematisiert wurden dann die Kern- und Supportprozesse im Unternehmen, wobei der Einsatz von branchenspezifischer ERP-Software (Enterprise Resource Planning) im Fokus des Interesses stand. Die Referendare erfuhren, dass das Unternehmensmanagement plant, ein innovatives ERP-System einzuführen, um aktuellen ökonomischen Belangen gerecht zu werden; geradezu lehrbuchhaft wurde hier die Modellierung der Geschäftsprozesse mit ARIS visualisiert. Das betriebswirtschaftliche und technische Highlight dieses Seminartages war die Demonstration einer authentischen Auftragserfassung im ERP-System in Echtzeit durch eine Mitarbeiterin des Verkaufsinnendienstes. Beim Rundgang durch die Produktion in fachkundiger Begleitung durch Ralf Raetzer konnte sich die Besuchergruppe auch von den innovativen Fertigungsstrecken mit CNC-Steuerung bei WINI überzeugen. Selbstverständlich durfte auch der Besuch der Ausstellung nicht fehlen, wo neueste Bürotrends und ergonomische Themen diskutiert wurden.

alt

Die Referendargruppe sowie die Fachleiter Gerhard Frost, Hans Jecht und Klaus Peter Marx haben überaus fachkundige Impulse für die didaktische Arbeit in den Fachseminaren gewonnen - denn Lernsituationen sind nicht nur komplex, sondern auch authentisch zu modellieren. Das Studienseminar Hildesheim LbS sagt für diese Betriebserkundung dem Unternehmen WINI Dank für die besonders wertschätzende Betreuung durch das Management des Hauses.