SsH-1695a.jpg

Rückenschmerzen

rückenschmerzen was tun

Windsurfveranstaltung des Fachseminars Sport

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Kurz vor dem Ende des Schuljahres fand am 16. und 17.06.2018 das Windsurfwochenende des Fachseminars Sport in Mardorf am Steinhuder Meer statt. Wie jedes Jahr nahmen auch zwei Ehemalige an der zweitägigen Veranstaltung an der Windsurfstation der Landesschulbehörde Hannover teil. Die Surfbedingungen bei recht gutem Wind waren optimal, um Grundfertigkeiten des Windsurfens erwerben und vertiefen zu können. Geschlafen wurde in Zelten oder im Auto auf dem Campingplatz der Jugendherberge Mardorf.

Bei sehr gutem Wetter endete die Veranstaltung am Sonntagnachmittag.Abfallen, Anluven, Schothorn zum Himmel, Höhe gewinnen waren u.a. Windsurfbegriffe, die auf dem Wasser gerufen wurden. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer beherrschten am Ende der Veranstaltung den Start, die Wende und das sichere Steuern des Brettes bei unterschiedlichen Windrichtungen. Die Fortgeschrittenen probierten auch schon die Halse.

 
Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Was erwartet mich im Referendariat? – (Ein-)Blicke in die zweite Phase der Ausbildung

Studierende der Wirtschaftspädagogik der Universität Göttingen informierten sich am 6. Juni im Studienseminar Hildesheim LbS über das Referendariat. Im Rahmen der Schulpraktischen Studien reiste die vielköpfige Studierendengruppe mit ihrer Dozentin Frau Dr. Schneider für einen kompletten Seminartag nach Hildesheim. Die Seminarleiterin Frau Lüth begrüßte die Besuchergruppe zum neunten, längst institutionalisierten Informationsbesuch und präsentierte grundlegende organisatorische Rahmenbedingungen der Ausbildung in der zweiten Phase.

Im Rahmen des Informationsbesuchs bot sich den Studierenden die interessante Möglichkeit, mit den Fachleitungen persönlich ins Gespräch zu kommen. Die Fachleiter der Fachrichtung Wirtschaftswissenschaften gaben den Studierenden darüber hinaus die Gelegenheit, sich mit einem authentischen Unterrichtsentwurf intensiv auseinanderzusetzen. Theorie einerseits, Praxis andererseits! Hier wurde die Bedeutsamkeit des Studienseminars als Schnittstelle zwischen der universitären Ausbildung und dem schulischen Ausbildungsplatz unter Beweis gestellt.

Abgerundet wurde der (Ein-)Blick in das Referendariat durch viele Gespräche mit Referendarinnen und Referendaren. Am Ende des Tages reiste eine zufriedene und gut gelaunte Studierendengruppe zurück in die Universitätsstadt Göttingen.

   

Neue Studienreferendarinnen und -referendare zum 1. Mai

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Zum 1. Mai 2018 haben 9 Studienreferendarinnen und -referendare ihren Dienst bei uns angetreten. Sie werden von Frau Fleck im pädagogischen Seminar betreut.

Wir freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit mit den neuen Kolleginnen und Kollegen und wünschen ihnen viel Freude und Erfolg bei der Ausbildung.

   

Fachseminar Englisch zu Besuch im Deutschen Auswandererhaus Bremerhaven

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Den Seminartag am 28.02.2018 nutzen die Lehrkräfte im Vorbereitungsdienst des Fachseminars Englisch für einen spannenden Ausflug nach Bremerhaven. Das Deutsche Auswandererhaus befindet sich an einem historischen Standort: Es liegt direkt am Neuen Hafen in Bremerhaven, der 1852 eröffnet wurde und von dem bis 1890 knapp 1,2 Millionen Menschen in die Neue Welt aufbrachen. Während der 90 minütigen Führung auf Englisch übernahmen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Identität eines Auswanderers und begaben sich auf die Reise nach Amerika. Die beeindruckenden Hürden und Herausforderungen der Auswanderung, aber auch die Umstände der Einwanderungen nach Deutschland seit 1950 gaben im Anschluss viel Anlass zum Austausch und zur Diskussion.

   

Fachseminar Politik im niedersächsischen Landtag

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Die Lehrkräfte im Vorbereitungsdienst mit dem Unterrichtsfach Politik verbrachten den Seminartag am 28.02.2018 im neu bezogenen niedersächsischen Landtag in Hannover. Nach einer kurzen Begrüßung verfolgten wir von der Landtagstribüne aus die reale Debatte zum Thema „Was wird die Landesregierung gegen multiresistente Keime in Gewässern unternehmen?“. Höhepunkt des Tages bildete ein Gespräch mit dem Ministerpräsidenten Stephan Weil. Zentrale Fragen an Herrn Weil wurden im Vorfeld vorbereitet. Wir entschieden uns aber dazu, unsere Anliegen frei vorzutragen, was vom Ministerpräsidenten Weil sehr begrüßt wurde. Im Wesentlichen wurden die Themenbereiche der Präsenz des Ministerpräsidenten bei dringlichen Anfragen, die Situation der AfD im Landtag, die Problematik der Vereinigung mehrerer Ämter in einer Person, die politischen Schwerpunkte der aktuellen Legislaturperiode, die Situation der SPD auf Bundesebene und die Stärkung der beruflichen Bildung angesprochen. Das Gespräch mit Herrn Weil wurde in einer entspannten und angenehmen Atmosphäre geführt und war von einer großen Offenheit und Ehrlichkeit geprägt.